BlackBerry KEY2 Test Fazit nach 4 Wochen

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Video is ready, Click Here to View ×


BlackBerry KEY2 Test Fazit nach 4 Wochen
Eigentlich schon 6 Wochen in meinem Besitz, aber davon “nur” 4 so wirklich im Betrieb. Das reicht aber dennoch dicke aus, um zu einem ausführlichen Urteil über das Gerät zu kommen. Was soll ich sagen? Eigentlich hat sich alles vom ersten Eindruck bestätigt, mit zwei Ausnahmen, die Hauptkamera ist inzwischen durchaus brauchbarer, aber der Akku erfüllt nicht die Erwartungen.

Positiv:
– Verarbeitung
– richtige Tastatur (die aber hinter ihren Möglichkeiten bleibt)

Neutral:
– Kamera
– Lautsprecher
– Display
– Akku

Negativ:
– Preis

KEY2 bei Amazon:

Technikfaultier Blog:
Technikfaultier auf Twitter:
Technikfaultier Facebook:
Technikfaultier auf Instagram:

Share.

About Author

49 Comments

  1. Sehr schreckliches Video… habs probiert mir anzusehen aber irgendwie scheint der typ ein Gamer zu sein und redet mehr über das Display und irgendein tüddellü das niemanden interessiert… was ist denn nun- hat das ding noch den BB Hub? Wischgestensteuerung? oder ist das auch nur noch so ein Spielzeug wie die ganzen IPhones die ohne Apps nichts mehr richtig können? Ich suche ein Telefon zum Telefonieren, Emailen, Whatsappen, der ganze Social Network kram ist 3. oder 4. ranging und soll nur über den Browser laufen… Ich hatte bis vor kurzem ein Q10 im Einsatz und danach Iphone X und Iphone 7 (oder 6???) und bin von deren Performance als Arbeitstelefon abgrundtief enttäuscht… Nicht robust, man muss alles mit einer App aufrüsten damit es ordentlich funktioniert, liegt extrem schlecht in der Hand und ist dafür sauteuer
    Läuft denn das Android sicher oder ist hier alle paar Tage n Akkupull vonnöten?

    Zum Video- Thema verfehlt- 6 setzen!

  2. Auf einer guten HW-Tastatur tippe ich heute noch viel besser, schneller und korrekter als auf diesen bescheuerten virtuellen, bei denen man nie weiß, ob man die richtige Taste erwischt hat, ob das Teil nicht wieder mal "sie" auf "die" ausbessert, weil man es halt öfter nutzt, ob es zu blöd ist, ein Wort zu erkennen, weil man den ersten Buchstaben falsch erwischt hat, usw. . Einfach zum Kotzen.

    btw, man muss schon eine spezielle Sprachbehinderung haben, um KEY 3 nicht aussprechen zu können 😂

  3. Dieses Gerät ist genau für diese 1% der User, die nicht Ihren Lebensinhalt in Instagram, Netflix, Twitter und Co sehen und Sich auch nicht "Entertainen" lassen wollen, wie du es Ausdrückst.
    Als Firmenhandy ist es für mich erste Wahl aufgrund der Tatstatur und der BB Software. Der BB Hub und vor allem der Kalender sind wirklich Durchdacht und um klassen Besser als die Konkurrenz.
    Das wäre mal ein Schwerpunkt für einen Test. Als BB Kunde interessiere ich mich nicht wie viel Zoll ein Samsung und co haben und noch weniger ob es einen Marvel Film zeigen kann.

  4. Ich nutze das Key One im Beruf. Dafür ist es, da brilliert es. Vor allem der NachrichtenHub und die Möglichkeit mit der Tastatur schnell E-Mails zu schreiben sind super.

  5. Ich muss schon sagen das ich BlackBerry schon seit längerer Zeit nutze ( als zweit Gerät ) und Angefangen vor zwei Jahren mit dem Z10 , danach Classic , Passport , PlayBook und dann das BlackBerry PRIV.
    Seit Anfang Januar nutze ich nun ein BlackBerry Keyone und bin extrem zufrieden, wobei ich seit dem 15. Januar mal is gestern nur mein iPhone X benutzt ( schreibe dies und nutze nun wiedermal Keyone, da ich die Tastatur vermisst habe! )

  6. Schade dass du von Anfang an so eine negative Einstellung zu dem Gerät hast. Du kennst dich sehr gut mit Smartphones aus und hätte mir echt ein neutraleres Review gewünscht, wobei die Vorteile wie z.B. zwischen den Apps wechseln und die allgemeine Businessnutzung des Gerätes fokussiert würden.
    Meiner Meinung nach den Fokus total falsch gesetzt.

    PS: Es gibt nichts auf dem Markt, womit man schneller schreiben kann als mit dem Blackberry. Wenn man jedoch mit dem normalen Smartphone nicht blind schreiben kann, wird es mit dem Blackberry auch nicht funktionieren.

  7. Hab mir letztes Jahr das KeyOne geholt, Dein Video hat übrigens sehr zu meiner Kaufendscheidung beigetragen, jetzt aufs KeyTwo umzusteigen das macht jedoch keinen Sinn, ich hab mein BlackBerry geholt um lange damit spaß zu haben, und auch Versichern lassen. Wenn ich dann vielleicht im 4 bis 6 Jahren ein neues Smartphone kaufe wird es jedoch zu 100 Prozent wieder ein BlackBerry

  8. So leid es mir tut, aber dieses Review ist eine komplette Themaverfehlung, ich hab's schließlich auch nach gut der Hälfte abgebrochen. Der Tester lebt offenbar in seiner eigenen Blase, in der vorwiegend mit dem Smartphone gezockt wird oder Video geguckt. Aber genau DAS will ich nicht und wahrscheinlich alle anderen Blackberry Interessenten auch nicht. Auch das endlose Geschimpfe über den viel zu kleinen Bildschirm geht gar nicht! Dass das Gerät "nur" 4,5" hat weiß ich doch vorher und ich denke, jeder "gewöhnliche" iPhone Nutzer empfindet es als Affront, wenn derart über diese Bildschirmgröße gelästert wird. Bei der Anmerkung, dass der Nachfolger kaum Key3 heißen wird, da das kaum jemand wird aussprechen können, war bei mir Schluss mit lustig. Der komplette englischsprachige Teil der Welt würde sich über eine derart arrogante Aussage bucklig lachen. Kurzum: ich wollte ein paar nützliche(!!) Infos zum Gerät, aber nicht meine Zeit mit einer Themaverfehlung verschwenden…

  9. Wer tippt den beim BlackBerry den Punkt extra ein??? Lies mal die Anleitung und die Shortcuts! Doppelt auf Leertaste und gut. Immer dieses Gemotze wegen der €-Taste…. Das ist ein Telefon für Menschen, die viel mit Geld arbeiten und das eben so wollen.

  10. Der Preis liegt momentan bei 500 Euro. Kann man es sich dafür anschaffen? Sind die Performance und die Kamera durch updates verbessert worden?

  11. Mich stört extrem das Klick-Geräusch der Leertaste (Fingerabdrucksensor). Alle anderen Tasten sind fast geräuschlos benutzbar.
    Bin ich da der Einzige?

  12. Lieben Dank für die Informationen. Ich besass früher BB, aus dem Grund, weil deine Daten geschützter waren. Whatsapp und sonstige APPs waren kein Thema. Ich benutze nun seit Jahren Samsung. Fühle mich mittlerweile beobachtet. APPs, die Zugriff auf deine Daten verlangen. BB ist heute gleich wie all die anderen. Die alten Handys waren die sichersten. Kein Eingriff in deine privaten Daten. Big Brother Live!!!

  13. Display viel zu klein…. Tastatur zu eng und zu klein um komfortabel damit zu tippen…. Ich hatte das Blackberry Keyone und war enttäuscht… Schlechter Empfang und das Hub ist ohne wirkliche Funktion seit Android….. Schade Blackberry 🤫🤫🤫🤫🤫!!!! Die Sprachqualität war früher ein Markenzeichen von Blackberry…. Jetzt nicht mehr 🤫🤫🤫!!! Der Preis ist eine Frechheit

  14. Ich muss zugeben ich bin beeindruckt. Du schaffst es 35 Minuten an einem Gerät "vorbeizureden" indem du die wichtigen Dinge nicht hervorhebst. Sicherheit kommt bei Minute 26. Der durchschnittliche Zuschauer sieht 3 Minuten bevor er wechselt.
    Dieses Gerät ist nicht für Multimedia gemacht. Darauf ist es nicht ausgelegt. Dieses Gerät ist für Sicherheit, Privatsphäre, Datenkontrolle und wie sagt man so schön? "Unternehmensfokus" ausgerichtet. Dort wird viel geschrieben -> Tastatur.
    Das du über die Lautsprecher, die gummierte Rückseite (?!) und Pixelauflosung sprichst, zeigt dass dein Fokus ein ganz anderer ist. Dein Fokus ist Multimedia und Unterhaltung. Guter Klang, viel Bild und viel Spielerei.
    Du testet keinen Landrover Defender auf der Rennstrecke und kein 911 auf Geländegängigkeit. Das wird nichts hervorbringen was von Relevanz ist.
    Du erwähnst Sicherheitsmoglichkeiten wie die Sandbox. Okay gut. Du erwähnst Alternativmöglichkeiten wie Knox. Okay. Was du dabei nicht erwähnt hast, ist das Knox von Blackberry stammt und entwickelt wird.
    Für die meisten sind Sicherheitsfunktionen nicht so entscheidend oder nicht so kaufentsscheidend sagst du. Das mag stimmen, aber das sagt dann viel über deine Zielgruppe aus. Schließlich wird dieses Gerät für sicherheitsliebende Menschen entwickelt. Für Unternehmen wovon du später gesprochen hast. Vernünftiges Einbinden von Geräten. Das Unternehmen entscheidet was wie genutzt wird. Steuert das Gerät im Hintergrund und verhindert Datendiebstähle. Dafür ist es gemacht.
    Die Nato nutzt BlackBerry. Die Bundesregierung. Das Pentagon. Da geht es nicht darum wie viel Auflösung das Display hat sondern wie gut die Daten mit Secusmart verschlüsselt werden können.
    Du hast leider in meinen Augen den Schwerpunkt auf die falschen Stellen gelegt. Die Leute zahlen das Geld für die Sicherheit nicht für die Auflösung und Lautstärke. Für die Verschlüsselungen und Updates, nicht für Prozessorleistungen. Ich schreibe auf meinem viele Texte. Da brauche ich keine Leistung für. By the way, hast du nen Vergleich gezeigt, wo du auf einem Telefon deiner Wahl und dem Keytwo beide den gleichen Text gezeigt hast mit ausgefahrener Tastatur beim Telefon deiner Wahl? Dann dürfte das Keytwo mehr Text zeigen.
    Du machst viele gute Videos die ich gerne sehe. Aber beim Thema BlackBerry setzt du den Fokus auf deine Zielgruppe und nicht auf die Zielgruppe des Gerätes und versagst dadurch beim Review. Du zeigst regelmäßig, dass du das besser kannst.

  15. Hallo herzlichen Glückwunsch zu den 150 000 Abos bin ganz deiner Meinung habe mir vor kurzem ein lgg6 gekauft und bin sehr zufrieden 👍

  16. Schade das BalckBerry es einfach nicht wahrhaben will das sie im Moment kein Top Smartphone Hersteller sind und dafür einfach 30% zu hohe Preise aufrufen.
    Mit einem neupreis bis 400€ würde sich das gerät wie geschnitten Brot verkaufen.
    Was man ihnen anrechnen muss ist, das sie nie ihr Konzept aufgegeben haben und ich persönlich finde es auch schade das es eben fast keine Tasten Smartphones mehr gibt.
    Ich selbst hatte zwar nie eins aber der Markt ist da das hört man in Gesprächen immer wieder heraus, BlackBerry hatte wirklich eine große Käufergruppe.

  17. Finde das Gerät trotz allen interessant. Halt durch die Tastatur. Aber mir Persönlich ist es auch zu teuer. Ich hab mich jetzt für China Handy entschieden mit Monster Akku

  18. Meinst du nicht, dass das Gerät mit dem DTEK Sicherheitssystem neben der Tastatur ein weiteres starkes Alleinstellungsmerkmal hat? Also mich hätte es sehr interessiert, wenn du darauf etwas intensiver eingegangen wärst.

  19. Finde es nicht negativ dass man den Speedkey gedrückt halten muss, wäre das nicht so würden sich alle beschweren dass das Handy in der Tasche, etc. Apps öffnet usw.
    Finde das ist Jammern auf hohem Niveau. Die Kamera finde ich da schon eher bedenklich bei dem Preis.